In die Töpfe geschaut

Biochemische und kulturgeschichtliche Studien zum früheisenzeitlichen Essen und Trinken

Edited by Philipp W. Stockhammer & Janine Fries-Knoblach | 2019

In die Töpfe geschaut

Biochemische und kulturgeschichtliche Studien zum früheisenzeitlichen Essen und Trinken

Edited by Philipp W. Stockhammer & Janine Fries-Knoblach | 2019

ISBN: 9789088907685

Imprint: Sidestone Press | Format: 210x280mm | 388 pp. | BEFIM 2 | Language: German | 10 illus. (bw) | 100 illus. (fc) | Keywords: Iron Age; Central Europe; Mediterranean; import; imported pottery; find context; organic residue analysis; ORA; wine; oil; resin; bee’s product; cultural entanglement; appropriation; gender studies; history of research; museology | download cover

Read online 116 times

  • Buy options
  • Bookinfo

    ISBN: 9789088907685

    Imprint: Sidestone Press | Format: 210x280mm | 388 pp. | BEFIM 2 | Language: German | 10 illus. (bw) | 100 illus. (fc) | Keywords: Iron Age; Central Europe; Mediterranean; import; imported pottery; find context; organic residue analysis; ORA; wine; oil; resin; bee’s product; cultural entanglement; appropriation; gender studies; history of research; museology | download cover

    Read online 116 times

We will plant a tree for each order containing a paperback or hardback book via OneTreePlanted.org.

Band 2 der BEFIM-Reihe enthält sechs Beiträge des BEFIM-Teams und enger Kooperationspartner. Die Zwischenberichte aus Band 1 werden darin vertieft, abgeschlossen und in Gesamtinterpretationen eingebettet. Ein einleitender Artikel befasst sich einführungs- und überblicksartig mit der Aussagekraft von Biomarkern und Isotopenanalysen bei der Untersuchung alter organischer Reste.

Den Kern bilden drei Aufsätze, die den eigentlichen archäologisch-naturwissenschaftlichen Ergebnissen von BEFIM gewidmet sind. Im ersten Teil werden die Analyseergebnisse für lokale und importierte Keramik aus den alten, jüngeren und laufenden Grabungen auf dem und um den Mont Lassois mit Befundkontexten und formenkundlichen Aspekten verbunden. Auf diese Weise gelingt ein Vergleich des Gebrauchs unterschiedlicher Gefäßformen und – gattungen in den verschiedenen Siedlungsbereichen. Der zweite Beitrag bettet die Nahrungsrückstandsanalysen an Keramik aus den Altgrabungen (1950-85) sowie aus den jüngeren Ausgrabungen in der Vorburgsiedlung (2004-08) bzw. auf dem Plateau der Heuneburg (2015) in ihren archäologischen Kontext ein. Die Keramik aus relevanten Befundzusammenhängen erlaubt hierbei eine räumlich und zeitlich differenzierte Betrachtung bezüglich Ess – und Trinkgewohnheiten und Gefäßnutzung, gefolgt von einem Vergleich mit den Ergebnissen vom Mont Lassois. Als drittes werden die Ergebnisse der Nahrungsrückstandsanalysen zum Breisacher Münsterberg in ihrem archäologischen Zusammenhang präsentiert.

Den Abschluss bilden zwei geschlechtergeschichtliche Beiträge zur Frage von Alkohol in der Lebenswelt von Frauen in alten Kulturen Europas und des Nahen Ostens unter den Aspekten von Herstellung, Ausschank, Handel, Kulthandlungen und Konsum sowie zu Geschlechterklischees bei der Interpretation eisenzeitlicher Prunkgräber.

This is part 2 of the BEFIM project publication series, click here to see the other available volumes



English abstract

Volume 2 of the BEFIM series contains six papers by the BEFIM team and close co-operation partners. The interim reports of BEFIM 1 are enhanced, finalised, and integrated into overall interpretations. An introductory paper provides insights into and an overview of the potential of biomarker and isotopic analysis in studying ancient organic residues.

The core of the book consists of three articles on the final archaeo-scientific results of BEFIM. The first paper combines the ORA results of local and imported pottery from early, younger, and current excavations on and around the Mont Lassios with excavation contexts and aspects of vessel shapes. By doing so, it becomes possible to compare the use of different vessel shapes and wares in each of the settlement zones. The second contribution integrates the organic residue analyses (ORA) of pottery from the old excavations (1950-85) and recent excavations at both the Vorburg settlement (2004-08) and on the Plateau (2015) of the Heuneburg into their archaeological contexts. The pottery from relevant find contexts allows for a spatially and temporally differentiated view of eating and drinking habits and vessel usage, followed by comparisons with the evidence from the Mont Lassois. The third text presents the results of food residue analyses from Breisach-Münsterberg in their archaeological context.

The volume ends with two gender-historical contributions, one on the question of alcohol in the female sphere of life in ancient cultures of Europe and the Near East with regard to production, distribution, trade, ritual, and consumption, the other one on gender stereotypes in the interpretation of ostentatious Iron Age graves.

This is part 2 of the BEFIM project publication series, click here to see the other available volumes

Vorwort – Foreword
Philipp W. Stockhammer

Das Potential von Biomarkern und Isotopenanalysen bei der Untersuchung organischer Materialien aus archäologischen Kontexten
Cynthianne Spiteri/Maxime Rageot/Stephen Buckley

Essen und Trinken am Mont Lassois in Burgund: Neue Erkenntnisse zu Bedeutungen und Funktionen lokaler und importierter Keramik in der frühen Eisenzeit
Angela Mötsch/Maxime Rageot/Birgit Schorer/Ariane Ballmer/Ines Balzer/David Bardel/Sara Cafisso/Bruno Chaume/Philippe della Casa/Félicie Fougère/Janine Fries-Knoblach/Norbert Nieszery/Walter Reinhard/Federica Sacchetti/Katharina Schäppi/Stefan Schreiber/Alexandra Winkler/Maximilian Zerrer/Thomas Hoppe/Dirk Krausse/Cynthianne Spiteri/Philipp W. Stockhammer

„Mediterran genießen“: Zum Gebrauch lokal hergestellter und importierter Keramik auf der Heuneburg im Spiegel von Nahrungsrückstandsanalysen
Angela Mötsch/Maxime Rageot/Birgit Schorer/Andreas Gutekunst/Ines Balzer/Sara Cafisso/Janine Fries-Knoblach/Sabine Hagmann/Leif Hansen/Loe Jacobs/Giulia Patrizi/Stefan Schreiber/Roberto Tarpini/Annelou van Gijn/Maximilian Zerrer/Thomas Hoppe/Dirk Krausse/Cynthianne Spiteri/Philipp W. Stockhammer

Der späthallstatt- und frühlatènezeitliche “Fürstensitz” auf dem Breisacher Münsterberg: Ergebnisse der Nahrungsrückstandsanalysen
Ines Balzer/Angela Mötsch/Maxime Rageot/Max Zerrer

Ein Glas in Ehren kann niemand verwehren? Beispiele für Alkohol in der Lebenswelt von Frauen in alten Kulturen Europas und des Nahen Ostens
Janine Fries-Knoblach

Zweierlei Maß – nicht nur beim Alkohol. Geschlechterklischees bei der Interpretation eisenzeitlicher Prunkgräber
Brigitte Röder

News

this is excellent news

Prof Dr. Philipp W. Stockhammer

Philipp W. Stockhammer is professor for prehistoric archaeology with a focus on the Eastern Mediterranean at Ludwig-Maximilians-University (LMU) Munich and co-director of Max Planck-Harvard Research Center for the Archaeoscience of the Ancient Mediterranean, Jena.

read more

Dr. Janine Fries-Knoblach

Janine Fries-Knoblach studied prehistory, ancient history, classical and provincial-Roman archaology in Munich and Oxford and worked for heritage authorities and as a lecturer at the universities of Erlangen, Würzburg, and Freiburg. She spent much time editing and translating and was project coordinator of BEFIM at Ludwig-Maximilians-University (LMU) Munich from 2016-2018.

read more

Abstract:

Band 2 der BEFIM-Reihe enthält sechs Beiträge des BEFIM-Teams und enger Kooperationspartner. Die Zwischenberichte aus Band 1 werden darin vertieft, abgeschlossen und in Gesamtinterpretationen eingebettet. Ein einleitender Artikel befasst sich einführungs- und überblicksartig mit der Aussagekraft von Biomarkern und Isotopenanalysen bei der Untersuchung alter organischer Reste.

Den Kern bilden drei Aufsätze, die den eigentlichen archäologisch-naturwissenschaftlichen Ergebnissen von BEFIM gewidmet sind. Im ersten Teil werden die Analyseergebnisse für lokale und importierte Keramik aus den alten, jüngeren und laufenden Grabungen auf dem und um den Mont Lassois mit Befundkontexten und formenkundlichen Aspekten verbunden. Auf diese Weise gelingt ein Vergleich des Gebrauchs unterschiedlicher Gefäßformen und – gattungen in den verschiedenen Siedlungsbereichen. Der zweite Beitrag bettet die Nahrungsrückstandsanalysen an Keramik aus den Altgrabungen (1950-85) sowie aus den jüngeren Ausgrabungen in der Vorburgsiedlung (2004-08) bzw. auf dem Plateau der Heuneburg (2015) in ihren archäologischen Kontext ein. Die Keramik aus relevanten Befundzusammenhängen erlaubt hierbei eine räumlich und zeitlich differenzierte Betrachtung bezüglich Ess – und Trinkgewohnheiten und Gefäßnutzung, gefolgt von einem Vergleich mit den Ergebnissen vom Mont Lassois. Als drittes werden die Ergebnisse der Nahrungsrückstandsanalysen zum Breisacher Münsterberg in ihrem archäologischen Zusammenhang präsentiert.

Den Abschluss bilden zwei geschlechtergeschichtliche Beiträge zur Frage von Alkohol in der Lebenswelt von Frauen in alten Kulturen Europas und des Nahen Ostens unter den Aspekten von Herstellung, Ausschank, Handel, Kulthandlungen und Konsum sowie zu Geschlechterklischees bei der Interpretation eisenzeitlicher Prunkgräber.

This is part 2 of the BEFIM project publication series, click here to see the other available volumes



English abstract

Volume 2 of the BEFIM series contains six papers by the BEFIM team and close co-operation partners. The interim reports of BEFIM 1 are enhanced, finalised, and integrated into overall interpretations. An introductory paper provides insights into and an overview of the potential of biomarker and isotopic analysis in studying ancient organic residues.

The core of the book consists of three articles on the final archaeo-scientific results of BEFIM. The first paper combines the ORA results of local and imported pottery from early, younger, and current excavations on and around the Mont Lassios with excavation contexts and aspects of vessel shapes. By doing so, it becomes possible to compare the use of different vessel shapes and wares in each of the settlement zones. The second contribution integrates the organic residue analyses (ORA) of pottery from the old excavations (1950-85) and recent excavations at both the Vorburg settlement (2004-08) and on the Plateau (2015) of the Heuneburg into their archaeological contexts. The pottery from relevant find contexts allows for a spatially and temporally differentiated view of eating and drinking habits and vessel usage, followed by comparisons with the evidence from the Mont Lassois. The third text presents the results of food residue analyses from Breisach-Münsterberg in their archaeological context.

The volume ends with two gender-historical contributions, one on the question of alcohol in the female sphere of life in ancient cultures of Europe and the Near East with regard to production, distribution, trade, ritual, and consumption, the other one on gender stereotypes in the interpretation of ostentatious Iron Age graves.

This is part 2 of the BEFIM project publication series, click here to see the other available volumes

Contents

Vorwort – Foreword
Philipp W. Stockhammer

Das Potential von Biomarkern und Isotopenanalysen bei der Untersuchung organischer Materialien aus archäologischen Kontexten
Cynthianne Spiteri/Maxime Rageot/Stephen Buckley

Essen und Trinken am Mont Lassois in Burgund: Neue Erkenntnisse zu Bedeutungen und Funktionen lokaler und importierter Keramik in der frühen Eisenzeit
Angela Mötsch/Maxime Rageot/Birgit Schorer/Ariane Ballmer/Ines Balzer/David Bardel/Sara Cafisso/Bruno Chaume/Philippe della Casa/Félicie Fougère/Janine Fries-Knoblach/Norbert Nieszery/Walter Reinhard/Federica Sacchetti/Katharina Schäppi/Stefan Schreiber/Alexandra Winkler/Maximilian Zerrer/Thomas Hoppe/Dirk Krausse/Cynthianne Spiteri/Philipp W. Stockhammer

„Mediterran genießen“: Zum Gebrauch lokal hergestellter und importierter Keramik auf der Heuneburg im Spiegel von Nahrungsrückstandsanalysen
Angela Mötsch/Maxime Rageot/Birgit Schorer/Andreas Gutekunst/Ines Balzer/Sara Cafisso/Janine Fries-Knoblach/Sabine Hagmann/Leif Hansen/Loe Jacobs/Giulia Patrizi/Stefan Schreiber/Roberto Tarpini/Annelou van Gijn/Maximilian Zerrer/Thomas Hoppe/Dirk Krausse/Cynthianne Spiteri/Philipp W. Stockhammer

Der späthallstatt- und frühlatènezeitliche “Fürstensitz” auf dem Breisacher Münsterberg: Ergebnisse der Nahrungsrückstandsanalysen
Ines Balzer/Angela Mötsch/Maxime Rageot/Max Zerrer

Ein Glas in Ehren kann niemand verwehren? Beispiele für Alkohol in der Lebenswelt von Frauen in alten Kulturen Europas und des Nahen Ostens
Janine Fries-Knoblach

Zweierlei Maß – nicht nur beim Alkohol. Geschlechterklischees bei der Interpretation eisenzeitlicher Prunkgräber
Brigitte Röder

News

this is excellent news

Prof Dr. Philipp W. Stockhammer

Philipp W. Stockhammer is professor for prehistoric archaeology with a focus on the Eastern Mediterranean at Ludwig-Maximilians-University (LMU) Munich and co-director of Max Planck-Harvard Research Center for the Archaeoscience of the Ancient Mediterranean, Jena.

read more

Dr. Janine Fries-Knoblach

Janine Fries-Knoblach studied prehistory, ancient history, classical and provincial-Roman archaology in Munich and Oxford and worked for heritage authorities and as a lecturer at the universities of Erlangen, Würzburg, and Freiburg. She spent much time editing and translating and was project coordinator of BEFIM at Ludwig-Maximilians-University (LMU) Munich from 2016-2018.

read more









© 2020 Sidestone Press      KvK nr. 28114891           Privacy policy